Spiel- und Platzordnung

logo

 

 

 

 

 

Zuständigkeit

Diese Ordnung regelt den Spiel- und Sportbetrieb und die Benutzung der Tennisanlage im Volkspark Friedrichshain.

Zuständig für die Einhaltung dieser Ordnung ist jedes Mitglied der „SG Am Hain“, der Vorstand, der Sportwart, der Platzwart, die Vereinstrainer und der Jugendwart.


Nutzungsbedingungen

Die Mitglieder der „SG Am Hain“ dürfen die Plätze aufgrund des Nutzungsvertrages mit dem Bezirksamt in der Woche von 8:00 bis 21:00 Uhr und am Wochenende von 9:00 bis 21:00 Uhr nutzen. Einer der drei Plätze steht zu bestimmten „Öffnungszeiten“ der Öffentlichkeit zur Verfügung. Bei Nicht-Belegung durch Mitglieder sogar alle drei Plätze! Aufgrund der Witterung ändern sich während der Saison für die Öffentlichen Nutzer immer wieder die „Öffnungszeiten“ – bitte beachten sie die Informationen dazu!

Diese Öffnungszeiten sind in unserem Online-Reservierungssystem

amhain.buch1platz.de

(für Mitglieder & Öffentliche Nutzer)

und „hier“ einzusehen.


Spielberechtigung

Spielberechtigt sind alle Vollständigen Mitglieder der „SG Am Hain“, Wochentags-Mitglieder (i.d.R. wochentags von 8:00 bis 15:00 Uhr), jugendliche Trainingsmitglieder in Anwesenheit eines Voll-Mitglieds, Gäste der Voll-Wochentags-Mitglieder und Öffentliche Nutzer bei Anwesenheit des Platzwartes mit einem gültigen Account in unserem Online-Reservierungssystem „amhain.buch1platz.de„.

Die Mitglieder sind nur dann spielberechtigt, wenn sie den Jahresbeitrag vor der Saison überwiesen haben. Die Öffentlichen Nutzer müssen im Vorfeld Nutzungskredite in unserem Reservierungssystem erwerben. Einmalige spontane Reservierungen und die Bezahlung vor Ort bei unserem Platzwart sind möglich.

Die Spielberechtigung der Mitglieder wird durch die aktuelle Mitgliederliste dokumentiert. Voll-Mitglieder können nur mit ihrer beim Verein angegebenen E-Mail-Adresse einen Account im Online-Registrierungssystem anlegen!

Alle aktiven Spielerinnen und Spieler dürfen die Plätze nur in angemessener Sportbekleidung samt Sportschuhen mit Profil nutzen.  Ob die Bekleidung angemessen ist obliegt der Einschätzung des Platzwartes, des Sportwartes oder Jugendwartes, sowie der Mitglieder des Vorstandes. Platzverbote können bei Nichteinhaltung ausgesprochen werden.

Kinder unter 12 Jahren dürfen die Anlage nur im Beisein der Eltern, der Trainer oder eines anderen Verantwortlichen benutzen.

Spielbetrieb

Die tägliche Belegungszeit für die Mitglieder für Einzel/Doppel beträgt max. 120 Minuten einschließlich der Platzpflege. Die Plätze dürfen von 8:00 Uhr in der Woche bzw. 9:00 Uhr am Wochenende bis max. 21:00 Uhr genutzt werden.

Bei starkem Spielerandrang vor allem zu den „Social-Tennis-Zeiten“ bitten wir die Mitglieder darum vermehrt Doppel zu spielen. Dabei wird der sportlich faire Umgang untereinander vorausgesetzt.

Mannschaftsspiele, Vereinsmeisterschaften, vereinsinterne sportliche Veranstaltungen sowie vom Sport- bzw. Jugendwart genehmigte Wettkämpfe haben Vorrang vor dem allgemeinen Spielbetrieb. Freundschaftsspiele mit anderen Vereinen müssen generell vom Sportwart genehmigt werden.

Reservierungen

Zwei Plätze stehen für die Mitglieder der SG Am Hain zur Verfügung. Auf Platz 2 und 3 wird in aller Regel das Training der Jugend, der Damen und Herren stattfinden. Platz 1 direkt am „Eingang vorne“ ist unter Aufsicht des Platzwartes normalerweise für den Spielbetrieb der Öffentlichen Nutzer vorgesehen. Bei Nicht-Belegung durch die Mitglieder sogar alle drei Plätze.

Es besteht kein Recht auf einen reservierten Platz – d.h. der Platzwart und der Vorstand des Vereins haben vor dem Spielen die Möglichkeit, die Mitglieder und Nutzer der Anlage auf einen anderen Platz als den zuvor reservierten zu beordern.

Die Öffentlichen Nutzer müssen sich vor Spielbeginn immer beim diensthabenden Platzwart anmelden!!

Die Reservierungen der Plätze sind bis zu zwei Wochen im Voraus in unserem Online-Reservierungssystem vorzunehmen. Weitere Infos über die Vorgehensweise und die Eintragungsregeln erhalten sie hier auf unserer Homepage unter „Online-Reservierung“ oder nach der Registrierung in unserem Online-Reservierungssystem.

Spiel mit Gästen

Das Spielen der Voll-Mitglieder mit einem Gast ist möglich, wenn im Reservierungssystem eine Buchung mit Gast vorgenommen wird. Eine Reservierung mit einem Gast wird farblich besonders gekennzeichnet.

Für das Spielen mit Gästen ist eine Gebühr von 3,50 € je Stunde zu entrichten. Für die Entrichtung der Platzgebühr ist das Vereinsmitglied verantwortlich.

Am Ende der Saison bekommen die Mitglieder, die in der Saison mit Gästen gespielt haben eine Sammelrechnung zugeschickt. Die Rechnung muss dann bis Ende des Jahres beglichen werden, da sonst eine Buchungssperre in der kommenden Saison eintritt.

Mannschaftsspiele

Von Mai bis Juli (vor den Sommerferien) nehmen ein Damen- ein Herren- und ein Jugendteam am Spielbetrieb des Tennisverbandes Berlin-Brandenburg teil. Die Gruppenauslosung, die Termine und die Ergebnisse der Damen können „hier“ eingesehen werden, die der Herren „hier“ und die der Jugend U18 hier.

Für die Heimspiele der Herren und der Jugendlichen U18 samstags oder sonntags werden alle drei Plätze von morgens 9:00 Uhr bis nachmittags 17:00 Uhr bzw. 14:00 Uhr dem Team zur Verfügung gestellt.

Die Damen können alle drei Plätze bei den Heimspielen samstags von 13:00 Uhr bis 21:00 Uhr nutzen.

Bespielbarkeit der Plätze

Über die Bespielbarkeit der Plätze entscheidet der anwesende Platzwart in Absprache mit dem Sportwart, dem Jugendwart oder einem Mitglied des Vorstandes.


Platzpflege

Alle Mitglieder und Nutzer der Tennisplätze werden aufgefordert mindestens 5min vor dem Ende der Spielzeit den Platz abzuziehen und darauf zu achten, dass der Sand wieder gleichmäßig auf dem Platz verteilt wird. Infos zum “richtigen” Abziehen des Platzes hängen an jedem Platz aus!

Die Abziehmatten müssen nach Gebrauch wieder an den Haken an der Kopfseite des Platzes aufgehangen werden.

Wir bitten die Nutzer Schäden an den Netzen oder sonstigen auf dem Platz befindlichen Materialien dem Platzwart, dem Sportwart oder einem Mitglied des Vorstandes mitzuteilen.

Bei wiederholtem Fehlverhalten hat der Platzwart, der Sportwart, der Jugendwart und der Vorstand die Möglichkeit ein Platzverbot zu verhängen.

Verhalten

Aufgrund der besonderen Situation auf unserer Anlage müssen die Nutzer immer wieder die Plätze an der zum Park hin befindlichen Seite überqueren, um zum Clubhaus bzw. zu den Plätzen 2 oder 3 zu gelangen. Wir bitten alle den Spielfluss der stattfinden Spiele nicht zu unterbrechen und auf die richtige Gelegenheit zu warten, den Platz zu überqueren!

Das Benutzen von Fahrrädern, Rollern, Inlineskates oder Skateboards auf der Anlage ist nicht erlaubt! Fahrräder usw. müssen außerhalb der Anlage abgestellt werden.

Es ist nicht gestattet an den Zäunen zu klettern.

Wenn ihr Tennisball auf einen anderen Platz rollt, warten sie bitte bis zum Ende des Ballwechsels, bevor sie um die Rückgabe des Balles bitten.

Hängen sie sich nicht über das Netz um einen Ball von der anderen Seite zu holen; dadurch werden die Tennisnetzpfosten sowie das Netz bzw. Seil beschädigt.

Sorgen sie dafür, dass ihre eigenen Tennisbälle gekennzeichnet sind.

Auf den Tennisplätzen darf nicht geraucht werden.

Leere Getränkeflaschen oder Abfälle anderer Art bitte nicht liegen lassen -hierfür befinden sich auf den Plätzen Abfallbehälter – die Tennisanlage und unser Clubcontainer (nur Mitglieder!) sind pfleglich zu behandeln und sauber zu halten.

Hunde und andere Tiere sind auf der Tennisanlage nicht erlaubt.


Haftung & Versicherung

Der Verein haftet nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Benutzer der Tennisanlage haften für Schäden aus unsachgemäßer Benutzung.

Der Verein übernimmt keinerlei Haftung bei Verlust oder Schäden an mitgebrachten Sachen auf der Platzanlage. Jedes Mitglied ist verpflichtet, selbst auf sein Eigentum zu achten.

Kinder sind auf der Tennisanlage zu beaufsichtigen. Eltern haften für ihre Kinder.

Jedes Vereinsmitglied und jeder öffentliche Nutzer der Anlage muss eigenverantwortlich für eine wirksame Unfall- und Haftpflichtversicherung sorgen, da der Verein keine Haftung übernimmt. Dies geschieht nur bei eindeutigem vorsätzlichem Verhalten auf Seiten des Vereins.

Die Vereinsmitglieder müssen stets ein rücksichtsvolles und umsichtiges Verhalten an den Tag legen, um Schäden vom Verein, sich selbst und/oder Dritten fernzuhalten. Bei Beschädigungen oder Verlust von Eigentum des Bezirksamtes oder des Vereins ist Ersatz zu leisten.